Vor den Toren Herculaneums

am

Durch die heutige Zeitumstellung ist Oskar besonders früh aufgestanden. Da ich um kurz nach sechs nicht das ganze Hotel mit ihm wecken wollte, sind wir hinaus in den Garten gegangen. Weiter sind wir nicht gekommen, da um das Tor eine dicke Kette lag. Dafür haben wir einen Granatapfelbaum gefunden, den wir um einen Apfel erleichtert haben. Das war ein wirklich tolles Frühstück.

Das Hotelfrühstück war in Ordnung. Die Kinder aßen Joghurt mit Marmelade, ich hatte Kuchen. Danach mussten wir das Zimmer räumen und wir wollten ja ohnehin auch weiter. Kofferpacken mit fünf Leuten auf minimalstem Raum ist keine einfache Sache. Vor allem dann nicht, wenn es einen gibt, der immer alles aus dem Koffer wieder aus räumt. Letzten Endes habe ich es aber doch geschafft alles einzupacken und das Auto neu zu beladen. Es hatte auch was wirklich gutes, dass ich beschlossen hatte das Auto zum Teil zu leeren und neu zu beladen, denn wir hatten die Pässe im Hotel vergessen und somit hatte die Rezeptionistin Zeit uns die auf den Parkplatz nach zu bringen.

P1070890.JPGVom Hotel sind wir erst einmal zum See gefahren um dort spazieren zu gehen. Es war furchtbar windig, aber mir hat es trotzdem Spaß gemacht. Oskar hatte auch Freude und ich denke Merlin auch. Daniel hat zumindest nicht gemeckert, Emma schon. Um die Sache etwas lustiger zu gestalten, habe ich für die Kinder große Schilfhalme abgeschnitten. Das half leider auch nur bedingt. Emma wollte noch immer nicht weiter gehen. Also drehten wir um und fuhren an den Strand. Das gefiel den Kindern natürlich viel besser. Sie haben Muscheln gesucht und sich im Sand eingegraben (Warum habe ich zwei Stunden lang das Auto geputzt vor wir los fuhren?). Ich bin ein bisschen den Strand auf und ab gegangen um Schätze zu finden. Es gab einige Muscheln aber in erster Linie unglaublich viel Plastikmüll. P1070895.JPG

Als Oskar müde wurde, entsandeten wir die Kinder und luden sie ins Auto. Dann ging es auf in Richtung Neapel. Schon bald konnten wir den Vesuv sehen der sich über die Ebene erhob. Je weiter wir Richtung Westen kamen, desto schlechter wurde das Wetter bis wir schließlich durch einen Wolkenbruch fuhren.

Unsere Unterkunft ist nicht direkt in Neapel sondern in Herculaneum. Herculaneum ist, wie auch Pompeji, eine Stadt, die im Jahre 75 n.Ch. vom Vesuv mit Asche verschüttet wurde. Sie wurde erst vor rund 90 Jahren entdeckt. Seither ist ein ordentlicher Teil frei gelegt worden. Unser Hotel steht ganz nahe an der Ausgrabungsstelle und bestimmt noch auf einigen antiken Häusern drauf. P1070898.JPG

Heute sind wir noch nicht in die Grabungsstelle hinein gegangen sondern nur zum Eingang spaziert. Es war uns schon zu spät am Abend und die Kinder verlangten lautstark Pommes. Somit haben wir das ganze auf morgen Früh verschoben und haben uns ein Restaurant zum Essen gesucht.

P1070905.JPGGefunden haben wir auch eines. Es sah sehr schick und modern aus. Die Kinder treten die italienische Küche mit Füßen und wollen stur Pommes essen. Wir haben heute auch mal auf Pizza verzichtet und was anderes gegessen.  Ich hatte Nudeln mit Zucchini und Speck und Daniel hatte einen Fisch. Der sah sehr spektakulär aus, war aber leider zwei mal getötet worden, da er durchfrittiert wurde. Auch dir frittierten Spagetti dazu hätten nicht unbedingt sein müssen. Meine Nudeln waren gut und die Kinder dürften auch zufrieden gewesen sein. Aber noch besser fanden sie das Eis danach.

Jetzt haben wir die Kinder in die Badewanne gesteckt. Das ist ihnen viel lieber als duschen. Sollte das Wasser irgendwann wieder warm werden, werde ich mich auch kurz duschen.  Morgen wird ein aufregender Tag. Zuerst sehen wir uns Herculaneum an und dann geht es, aufgrund des Adria Tiefs, weiter in den Süden nach Tropea.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s